Stop

 

Fahrschule B&B
website design software

Probezeit. Was muss ich beachten?

Fahrerlaubnis »auf Bewährung«

Der erste Führerschein wird für zwei Jahre auf Probe erteilt. Durch falsches Verhalten im Straßenverkehr kann sich die Probezeit aber auf vier Jahre verlängern.

Fahranfänger erhalten die erste Fahrerlaubnis ihres Lebens auf Probe. Der Führerschein ist zwar voll gültig, aber nach bestimmten Verkehrsverstößen muss an einem Nachschulungskurs bzw. Aufbauseminar teilgenommen werden.


Wie lange dauert die Probezeit?

Solange man unauffällig und korrekt fährt, dauert die reguläre Probezeit zwei Jahre. Bei der Berechnung des letzten Tags muss man allerdings aufpassen: Die zweijährige Frist beginnt erst um Mitternacht nach der Aushändigung des Führerscheins! Man kann also sagen, die Probezeit dauert "zwei Jahre plus dem Rest von heute". Ein Beispiel: Wer am 2. Januar des Jahres 2014 frühmorgens den Führerschein erhält, dessen reguläre Probezeit endet erst mit Beginn des 3. Januar 2016 um 0 Uhr, das heißt, der gesamte 2. Januar zählt, zwei Jahre später, immer noch mit zur Probezeit!

zurück